Kontakt

 

Kontakt

Wandelpfade, Heike Löwensen
Training ◦ Moderation ◦ Coaching
Gustav-Delle-Str. 15b
22926 Ahrensburg

Mobil: +49 170 5503381
E-Mail: info@wandelpfade.de

 

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Webseite ist Heike Löwensen.

Wandelpfade, Heike Löwensen
Training ◦ Moderation ◦ Coaching
Gustav-Delle-Str. 15b
22926 Ahrensburg

Mobil: +49 170  5503381
E-Mail: info@wandelpfade.de

USt-IdNr.: DE272118404

Bildquellen: eigene Bilder © Heike Löwensen, fotolia.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1. Für die von dem Unternehmen Wandelpfade, Heike Löwensen, Training – Moderation – Coaching (Anbieter), durchgeführten Weiterbildungsveranstaltungen (Seminare, Workshops, Trainings, Vorträge, Coachings etc.) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in der zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Etwaige von diesen Bedingungen abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie schriftlich bestätigt worden sind.
1.2. Für Veranstaltungen, die vom Anbieter ggf. gemeinsam mit einem Veranstalter bzw. Kooperationspartner angeboten werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters bzw. Kooperationspartners ergänzend.

 

2. Anmeldung zu den Veranstaltungen/Vertragsabschluss
2.1. Die Anmeldung erfolgt bei offenen Seminaren durch Zusendung des ausgefüllten Anmeldeformulars per E-Mail, Post oder Internet. Die Anmeldung ist verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ein Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung entsteht erst mit Zugang einer schriftlichen Teilnahmebestätigung. Mit der Teilnahmebestätigung erhält der Teilnehmer die Informationen zum Veranstaltungsort.
2.2. Zur effizienten Durchführung der Veranstaltung und zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt. Die jeweilige Teilnehmerzahl ist in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung oder -ankündigung aufgeführt. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, erhält der Teilnehmer eine umgehende Mitteilung.
2.3. Veranstaltungen, für die keine verbindliche Anmeldung und/oder Bezahlung vorab erforderlich ist, sind gesondert gekennzeichnet. Hier sind im Besonderen privat in Anspruch genommene Coachingtermine gemeint. Die Anmeldung/Terminabsprache erfolgt individuell und die Zahlung im Anschluss an die jeweilige Sitzung.
2.4. Individuell für Unternehmen konzipierte bzw. in/für Unternehmen durchgeführte Veranstaltungen werden mit der jeweils maximal vereinbarten Teilnehmerzahl durchgeführt. Eine Beauftragung wird durch die Buchungsbestätigung bindend. Die Zahlung des Honorars ist eine Woche vor der Veranstaltung zu leisten, sofern nichts anderweitig vereinbart ist.

 

3. Leistungen
3.1. Die Leistungen umfassen die Durchführung der Veranstaltung laut Beschreibung bzw. in der Auftragsklärung individuell vereinbarten Form.
3.2. Der Anbieter behält sich vor, notwendige inhaltliche, methodische oder organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der Veranstaltung für die Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall ist der Anbieter berechtigt, die vorgesehenen Referenten bzw. Trainer durch andere hinsichtlich des jeweiligen Themas qualifizierte Personen zu ersetzen.
3.3. Die Leistungen des Anbieters stellen keine Psychotherapie und keine Heilbehandlung z.B. i.S.d. Heilpraktikergesetzes dar. Die Teilnahme ist auch nicht geeignet, eine solche oder ärztliche Diagnose und/oder Behandlung zu ersetzen. Es handelt sich wie bei allen Angeboten des Anbieters lediglich um eine allgemeine Unterstützung zur Stärkung der eigenen Entscheidungs- und Handlungskompetenz. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die sich nicht in psychotherapeutischer Behandlung befinden, körperlich und geistig belastbar und gesund sind, bzw. den Besuch der Veranstaltung(en) oder Sitzung(en) mit ihrem Arzt abgestimmt haben.

 

4. Rücktritt/Stornierung
4.1. Der Teilnehmer an offenen Seminaren ist berechtigt, bis spätestens 4 Kalenderwochen vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten. Bei einem späteren Rücktritt werden folgende Bearbeitungsgebühren erhoben:
• Stornierung ab 4 bis 2 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn: 15% der Teilnahmegebühr zzgl. MwSt.
• Stornierung ab 2 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn: die volle Teilnahmegebühr zzgl. MwSt.
• Bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers fällt ebenfalls die volle Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. an.
4.2. Der Rücktritt muss schriftlich gegenüber dem Anbieter erklärt werden.
4.3. Bis zum Beginn der Veranstaltung kann statt des angemeldeten Teilnehmers ersatzweise ein anderer Teilnehmer benannt werden, soweit diese die Voraussetzungen für den Besuch der jeweiligen Veranstaltung erfüllt.
4.4. Stört ein Teilnehmer durch sein Auftreten oder Verhalten eine Veranstaltung, oder kommt ein Teilnehmer den für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung notwendigen Anweisungen des Referenten bzw. Trainers wiederholt nicht nach, kann er von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Die Teilnahmegebühr ist in diesem Fall vollständig zu entrichten und wird nicht erstattet.
4.5. Der Anbieter behält sich ebenfalls vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Nichterreichen der Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden den Teilnehmern zurückerstattet.
Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen (insbesondere Kosten für bereits gebuchte Zimmer, Reisekosten, Verdienstausfall etc.) oder sonstiger Nachteile, die dem Teilnehmer aufgrund der Absage entstehen, bestehen, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, nicht.
4.6. Individuell für Unternehmen konzipierte bzw. in/für Unternehmen durchzuführende Veranstaltungen können mit einem Vorlauf von 6 Wochen verschoben werden. Ab 6 Wochen vor Veranstaltungstermin werden 50% des Honorars zzgl. MwSt. sofort fällig. Diese werden dann bei der Durchführung der Veranstaltung zu einem späteren Termin (max. 6 Monate nach eigentlichem Termin) verrechnet.

 

5. Zahlung
5.1. Die Höhe der Teilnahmegebühr bzw. des Honorares ergibt sich aus der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung oder -angebot bzw. dem Anmeldeformular. Die angegebenen Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht anders angegeben.
5.2. Die Veranstaltungsgebühr ist bis spätestens eine Kalenderwoche vor Beginn der Veranstaltung auf das Konto • IBAN: DE45 2135 2240 0189 8494 90 • BIC NOLADE21HOL bei der Sparkasse Holstein zu überweisen, es sei denn, es sind abweichende Vereinbarungen getroffen bzw. im Angebot oder in der Ausschreibung angegeben.
5.3. Wird der jeweilige Zahlungstermin nicht eingehalten, ist der Anbieter berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

6. Unterlagen
6.1. Veranstaltungsbegleitende Medien und andere Unterlagen, die vom Anbieter für die Teilnehmer erstellt worden sind – sei es in schriftlicher oder elektronischer Form – unterliegen dem Urheberrecht.
6.2. Sie dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Anbieters nicht – auch nicht auszugsweise – reproduziert, unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet, übersetzt oder zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden. Sie sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

 

7. Gewährleistung und Haftung
7.1. Lernprozesse sind abhängig vom jeweiligen Teilnehmer individuell unterschiedlich. Für einen bestimmten Lernerfolg der Teilnehmer übernimmt der Anbieter auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften keine Gewährleistung.
7.2. Der Anbieter erbringt seine Leistungen mit großer Sorgfalt nach dem derzeitigen aktuellen Wissenstand und bereitet alle Leistungen sorgfältig vor und nach. Dennoch kann der Anbieter keine Gewähr für das Ergebnis seiner Trainings/ Workshops/Coachings/ und/oder- die Verwertung der durch die Teilnehmer erworbenen Kenntnisse übernehmen.
7.3. Im Übrigen haftet der Anbieter für sich und seine Erfüllungsgehilfen unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
7.4. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Haftung ist im Falle leichter Fahrlässigkeit summenmäßig beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss; maximal ist diese Haftung jedoch beschränkt auf die Deckungssumme der vom Anbieter abgeschlossenen Betriebshaftpflichtversicherung bzw. Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung.
7.5. Die vorstehenden Ausschlüsse und Begrenzungen der Haftung gelten nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

8. Datenschutz
Der Anbieter wird die im Rahmen der Anmeldung von den Teilnehmern erhobenen Daten nur für vertraglich vereinbarte Zwecke verarbeiten oder nutzen. Er wird diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben. In Bezug auf personenbezogene Daten gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

 

9. Schlussbestimmungen
9.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die Bedingungen alsdann mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, die dem mit der weggefallenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.
9.2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
9.3. Abweichende Regelungen, Nebenabreden oder Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieses Schriftformerfordernisses.
9.4. Bei allen Streitigkeiten aus diesem Vertrag, auch hinsichtlich seiner Wirksamkeit, werden die Vertragspartner zunächst über eine Einigung miteinander verhandeln. Gelingt es den Beteiligten nicht, ihre Meinungsverschiedenheiten binnen 30 Tagen nach Beginn der Verhandlungen beizulegen, werden sie eine Mediation nach der Verfahrensordnung des BMWA (Bundesverband für Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt e.V.) durchführen.
Dasselbe gilt, wenn die Verhandlungen nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Aufforderung eines Beteiligten zu gütlichen Verhandlungen aufgenommen worden sind. Gelangen die Beteiligten nicht zu einem Mediationsergebnis, so kann jeder Beteiligte ein gerichtliches Verfahren einleiten.
9.5. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus diesem Vertrag, soweit gesetzlich zulässig, Ahrensburg.

 

Datenschutzerklärung

Die für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist Heike Löwensen, Gustav-Delle-St. 15b, 22926 Ahrensburg, erreichbar unter 0170- 55 0 33 81oder unter info@wandelpfade.de.

 

§1: Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

$2: Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  •     Recht auf Auskunft
  •     Recht auf Berichtigung oder Löschung
  •     Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  •     Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  •     Recht auf Datenübertragbarkeit

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

§3: Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

  •     IP-Adresse
  •     Datum und Uhrzeit der Anfrage
  •     Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  •     Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  •     Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  •     jeweils übertragene Datenmenge
  •     Website, von der die Anforderung kommt
  •     Browser
  •     Betriebssystem und dessen Oberfläche
  •     Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierfür wird die IP-Adresse in einen eindeutigen Hashwert umgewandelt. Eine einmal anonymisierte IP-Adresse kann zu keinem späteren Zeitpunkt wiederhergestellt werden.

(3) Von Ihnen übermittelte Informationen (siehe § 1) werden getrennt von den anonymisierten Daten gespeichert, so dass eine Zuordnung nicht stattfinden kann.