Moderation

Wandel heißt die Dinge beim Namen nennen.
Weshalb Moderation?

Gerade in Zeiten des Wandel ist es hilfreich, als Unternehmen oder Abteilung einen Moment innezuhalten und bezüglich einer konkreten Fragestellung zu prüfen, wie der aktuelle Stand ist und wohin die Reise gehen soll. Denn: meist haben wir nur ein unvollständiges Bild der Situation. Damit alle gemeinsam die richtige Entscheidung für die Zukunft treffen und sich aktiv einbringen können, braucht es ein komplettes, rundes Bild und ein Commitment aller Beteiligten.

Ich arbeite mit modernen Visualisierungstechniken, die die Moderationsmethoden unterstützen und die Arbeitsergebnisse plakativ sichtbar machen, egal in welcher Moderations-Situation.

Bei den folgenden Veranstaltungen stehe ich Ihnen als Moderatoin zur Verfügung:

 

  • Strategie-Meetings
  • Entwicklungstage
  • Team-Events
  • Tagungen
  • Konferenzen
  • Barcamps
Meine Rolle

Als Moderatorin bin ich verantwortlich für:

  • Prozess-Steuerung
  • gemeinsamen Wissensstand
  • Verdichten von Informationen
  • Ergebnis-Orientierung
  • konstruktives Arbeits-Klima
  • Transparenz in Konfliktsituationen

Ich verstehe mich als neutrale Prozess-Expertin und Strukturgeberin, die selbst keinen inhaltlichen Input einbringt. Meine Devise lautet: „fragen statt sagen“.

Mit mir als Moderatorin bekommen Sie Klarheit, und Ziele und Lösungswege werden deutlich. Sprechen Sie mich gerne an und vereinbaren einen unverbindlichen Kennenlern-Termin.

Wissenswertes über Moderation:

  • Moderation unterstützt und ordnet die Kommunikation in Teams mit dem Ziel, die Ressourcen aller Teilnehmer bestmöglich zu nutzen.
  • Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen moderatio ab, was so viel wie „die Mitte finden“, „Lenkung“, „Mäßigung“ heißt.
  • Ihr Einsatz in Organisationen ist vielfältig: Teambesprechungen, Projektgruppen, Meetings, Arbeitsteams und Qualitätszirkel
  • Moderationen sind ergebnis-orientiert und helfen bei komplexen Entscheidungsfindungen.