Auf Augenhöhe mit dem Wandel

Der (wirtschaftliche, digitale, Führungs-) Wandel ist merkbar da, selbst wenn wir versuchen, davor die Augen zu schließen. Dass sich Dinge verändern, und zwar dramatisch, spüren wir alle heute mehr denn je.

Die Veränderung als solche können wir nicht beeinflussen. Das „passiert uns“ quasi. Was Unternehmen allerdings entscheiden können, ist, wie sie damit umgehen wollen. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • weitermachen wie bisher (dann bleibt langfristiger wirtschaftlicher Erfolg vermutlich aus).
  • oder aber sich der Veränderung stellen, sich selbst hinterfragen und dann ggf. eine korrigierte Richtung einschlagen, um langfristig am Markt zu bestehen.

Den eigenen Weg finden und gehen

Es gibt dabei nicht DEN EINEN heilbringenden Weg, der sich auf alle adaptieren lässt (was für andere Unternehmen funktioniert, tut es für Ihres noch lange nicht). Für Sie kann nur IHR EIGENER Weg erfolgreich sein.

Vielleicht liegt das Problem des Wandels auch gar nicht so sehr im Außen, in der Veränderung der Umwelt? Vielleicht ist das Problem viel eher, dass wir uns gerade wegen der äußeren Veränderung oft handlungsunfähig und gelähmt fühlen, weshalb wir Dinge einfach laufen lassen (oder in blinden Aktionismus verfallen) anstatt sie wirklich anzupacken?! Könnte sein. Ihr Ziel sollte es sein, wieder handlungsfähig zu werden und Ihre Handlungsfähigkeit langfristig zu sichern. Dadurch sind Sie innerlich gestärkt und können auch nach außen als Unternehmen stark auftreten.

Das richtige Rüstzeug für den inneren Wandel

Wenn der Punkt da ist, den Wandel anzugehen (und den können nur Sie bestimmen – ich kann Ihnen dazu gerne meine Wahrnehmung zur Verfügung stellen) und IHREN EIGENEN Weg einzuschlagen, dann ist das wie bei einer Wanderung im Gebirge. Da braucht es:

  • eine Karte (Zielvorstellung, Vision – auf welchen Gipfel wollen Sie gelangen?)
  • einen gut gefüllten Rucksack (Bestandsaufnahme des Rüstzeugs – was ist alles schon vorhanden?)
  • einen Kompass (arbeiten 4.0, Resilienz, Feel Good Management – wie sehen die Fakten aus?)

Alleine wandeln ist schwer

Veränderung fängt bei uns selbst an. Und: Veränderung kann man schwer alleine stemmen. Gemeinsam, im Team, mit den Mitarbeitern ist der Erfolg größer. Gewinnen Sie möglichst viele Teilhaber und nutzen Sie das gesamte Potential.

IHREN EIGENEN Weg zu identifizieren und loszugehen, dabei begleite ich Sie gerne. Sprechen Sie mich an!